Unser Labradorrudel

Mein Name ist Gill. Unser Rudel besteht aus mir, meinem Mann Markus und den beiden Labradorrüden Chester und Dyke. 

Zum Labrador sind wir wie die Jungfrau zum Kinde gekommen. Im Jahr 2004 in einem Ägyptenurlaub haben wir eine Tierärzten kennen gelernt, die unsere Zweifel einen Hund haben zu können entkräften konnte und uns im Wunsch ein Hund bei uns zu haben bestärkt und ermutigt hat.

Dann nahm die Sache langsam Fahrt auf. Nach dem Urlaub kam mein Mann durch Zufall mit Frido Busse (of-ivy-clad-house) ins Gespräch der seine Leidenschaft für den Labrador schon 1995 entdeckte. Wie es das Schicksal dann wollte wurde ihm im Sommer 2004 ein schwarzer Labrador aus seinem zweiten Wurf zurück gegeben. Ein Kennenlernen war schnell organisiert und schon nach dem ersten Treffen hatten wir unser Herz an diesen tollen Jungen verloren. Mit Rat und Tat und vielen Tipps (bis heute) wurden wir von Frido auf die Übernahme vorbereitet. Anfang 2005 zog Brisko  bei uns ein. 

Über 5 1/2 Jahre später war es an der Zeit für Nachwuchs und unser Chester  bekam dann am       2. Januar 2011 bei uns Landeerlaubnis.

Der nächste Labbi war dann Dyke den wir am 11.4.2014 aus dem Schwabenland abgeholt haben.

Mein Mann und ich sind beide die Bezugspersonen unserer Hunde und wir verbringen soviel Zeit wie möglich mit ihnen.
Ich habe bereits verschiedene Züchter- und Retrieverarbeitsseminare und Vorträge besucht, in die ich sehr viel Zeit und Herzblut investiert habe. Ich bilde mich so oft wie es möglich ist auf diesen Gebieten weiter.
Wir legen sehr viel Wert auf Gesundheit und Wesen. 
Unsere Hunde sind in Grundgehorsam ausgebildet und beide sind regelmässig beim Training in der Dummyarbeit und auch im Revier. Beide haben die Retrievertypische Leidenschaft für Apportierarbeit und für Wasser.